Deka-ImmobilienEuropa

Deka Immobilien

Anbieter/Vermittler: Deka Immobilien
Typ: Offener Immobilienfonds
Dividendenrendite: 1,71 %
Laufzeit:
Rendite: 2,29 % i
Als Rendite p.a. wird bei börsennotierten Produkten (ETFs und Offenen Immobilienfonds) der zurückliegende Kursgewinn bzw. -verlust über die letzten 12 Monate angegeben (Performance 1 Jahr). Für die nicht-börsennotierten Produkte (Geschlossene Immobilienfonds, Crowdinvesting, Crowdinvesting-Anleihen) liegen keine historischen Performance-Daten vor. Daher wird in diesen Fällen die vom Anbieter kalkulierte zukünftige jährliche Renditeprognose verwendet (Zielrendite).
Investieren

Daten zu ETFs und Offenen Immobilienfonds von   Nutzungsbedingungen

Kurswert:
Rendite seit :
Datum:
Rendite 1 Jahr
2,29 %
-12,11 %
15,44 %
Vergleichen
Rendite 3 Jahre
8,85 %
-37,64 %
54,49 %
Vergleichen
52-Wochen Spanne
46,70 EUR
45,32 EUR
46,70 EUR
ISIN: DE0009809566
Kurswert (NAV): 46,70 EUR
Datum: 18.06.2019

Rendite (inkl. Ausschüttungen)

Rendite 2018
2,25 %
-11,66 %
10,86 %
Vergleichen
Rendite 2017
3,14 %
-33,73 %
27,42 %
Vergleichen
Rendite 2016
2,36 %
-18,97 %
12,41 %
Vergleichen
Rendite 1 Monat
0,24 %
-0,74 %
2,33 %
Vergleichen
Rendite 3 Monate
0,78 %
-9,75 %
9,75 %
Vergleichen
Rendite 6 Monate
1,72 %
-9,90 %
14,18 %
Vergleichen

Anlagestrategie

Das Anlageziel dieses Investmentfonds ist die Erwirtschaftung regelmäßiger Erträge aufgrund zufließender Mieten und Zinsen sowie ein kontinuierlicher Wertzuwachs durch eine positive Entwicklung der Immobilienverkehrswerte. Der Fonds investiert überwiegend in Gewerbeimmobilien (Büro, Einzelhandel, Hotel, Logistik), die in einem europäischen Staat belegen sind. Bei der Portfolioallokation wird das Immobilienvermögen nach Lage, Größe und Nutzungsart gemischt. Neben bestehenden Gebäuden kann der Fonds auch Immobilien-Projektentwicklungen erwerben. Der Fonds darf Kredite bis zur Höhe von 30 % der Verkehrswerte der im Sondervermögen befindlichen Immobilien aufnehmen. 49 % des Fondsvermögens dürfen in Liquiditätsanlagen angelegt werden. Zu Absicherungszwecken, z. B. von Währungs- und Zinsrisiken, sind Geschäfte in von einem Basiswert abgeleiteten Finanzinstrumenten (Derivate) zulässig.

Kosten

Fixe Kosten

Laufende Kosten pro Jahr
0,97 %
0,00 %
7,20 %
Vergleichen
Datum der Aktualisierung
30.09.2018

Risiko

Volatilität 1 Jahr i
Der Begriff Volatilität bezieht sich auf die Höhe der Unsicherheit oder des Risikos in Bezug auf die Größe der Wertveränderungen eines Wertpapiers. Eine höhere Volatilität bedeutet, dass der Wert eines Wertpapiers potenziell über einen größeren Wertebereich verteilt werden kann. Dies bedeutet, dass sich der Preis des Wertpapiers in kurzer Zeit dramatisch in beide Richtungen ändern kann. Eine niedrigere Volatilität bedeutet, dass der Wert eines Wertpapiers nicht dramatisch schwankt und tendenziell stabiler ist. Die Volatilität dient als mathematische Größe für das Maß des Risikos einer Geldanlage.
1,41 %
0,21 %
12,22 %
Vergleichen
Volatilität 3 Jahre i
Der Begriff Volatilität bezieht sich auf die Höhe der Unsicherheit oder des Risikos in Bezug auf die Größe der Wertveränderungen eines Wertpapiers. Eine höhere Volatilität bedeutet, dass der Wert eines Wertpapiers potenziell über einen größeren Wertebereich verteilt werden kann. Dies bedeutet, dass sich der Preis des Wertpapiers in kurzer Zeit dramatisch in beide Richtungen ändern kann. Eine niedrigere Volatilität bedeutet, dass der Wert eines Wertpapiers nicht dramatisch schwankt und tendenziell stabiler ist. Die Volatilität dient als mathematische Größe für das Maß des Risikos einer Geldanlage.
0,90 %
0,00 %
14,69 %
Vergleichen
Max. Drawdown 1 Jahr i
Ein Drawdown (Wertverlust) stellt einen Verlust zwischen einem Höchststand und dem darauf folgenden Tiefstand innerhalb einer bestimmten Periode dar. Hiervon kann es mehrere innerhalb einer Periode geben. Der Maximum Drawdown ist demnach der kumulierte Verlust, welcher innerhalb einer Periode eingetreten sein könnte, wenn der Anleger zu dem Zeitpunkt eines Höchststands investiert hätte. Dabei können innerhalb des Maximum Drawdowns auch mehrere normale Drawdowns geschehen. Die einzige Ausnahme hiervon wäre, wenn der Wert des Investitionsobjekts von einem Höchststand auf einen Tiefststand fällt.
-2,95 %
-17,32 %
-1,68 %
Vergleichen
Handels-Währung
EUR
Fonds-Währung
EUR

Dividenden-Information

Dividendenintervall
jährlich
Dividende pro Fondsanteil (1 Jahr)
11.01.2019: 0,80 EUR
Datum der letzten Dividende/Ausschüttung
11.01.2019
Ausschüttungsquote i
Diese Kennzahl zeigt an, welchen Anteil von dem erwirtschafteten Gewinn des Geschäftsjahres an den Anleger in der Form von Dividenden ausgeschüttet wird. Sie wird über das Verhältnis von Dividende pro Aktie zu Gewinn pro Aktie errechnet.  Die Quote kann sogar bei über 100% liegen, wenn das Unternehmen zuzüglich zu dem erwirtschafteten Gewinn, auch die historisch aufgebaute Reserve für die Ausschüttung verwendet.
27,00 %
2,00 %
98,00 %
Vergleichen
Dieser Fonds hat im letzten Jahr Dividenden nur aus seinen Überschüssen gezahlt. Die Ausschüttungsquote lag aber unterhalb der durchschnittlichen Ausschüttungsquote der Offene Immobilienfonds in der Datenbank von Finztep. Größtenteils wurde das Jahresergebnis wahrscheinlich zum Zwecke der Reinvestition oder Reservenbildung genutzt.
Dividendenrendite 1 Jahr i
Diese Kennzahl zeigt das Verhältnis der Dividende zum Aktienkurs an. Sie gibt den Anlegern Auskunft darüber, wie die Aktien eines Unternehmens verzinst werden. Mithilfe dieser Kennzahl lassen sich die Dividenden von Aktien unterschiedlicher Unternehmen vergleichen.
1,71 %
0,00 %
109,81 %
Vergleichen
Dieser Fonds hatte eine kleinere Dividendenrendite als der Durchschnitt der Fonds und ETFs in unserer Datenbank. Dies könnte mehrere Gründe haben. Es könnte daran liegen, dass die Dividenden verringert worden sind oder daran, dass der Preis des Fondanteils gestiegen ist. Der Wert sollte in Verbindung mit der Ausschüttungsquote analysiert werden, denn es könnte sein, dass der Fonds zum Zwecke der Reinvestition weniger ausgeschüttet hat.
Durchschnittliche Dividendenrendite 3 Jahre i
Diese Kennzahl zeigt das Verhältnis der Dividende zum Aktienkurs an. Sie gibt den Anlegern Auskunft darüber, wie die Aktien eines Unternehmens verzinst werden. Mithilfe dieser Kennzahl lassen sich die Dividenden von Aktien unterschiedlicher Unternehmen vergleichen.
2,14 %
0,00 %
195,21 %
Vergleichen
Die durchschnittliche Dividendenrendite dieses Fonds ist kleiner als der Durchschnitt der Fonds in unserer Datenbank. Dies könnte mehrere Gründe haben. Es könnte daran liegen, dass die Dividenden verringert worden sind oder daran, dass der Preis des Fondanteils gestiegen ist. Der Wert sollte in Verbindung mit der Ausschüttungsquote analysiert werden, denn es könnte sein, dass der Fonds zum Zwecke der Reinvestition weniger ausgeschüttet hat. Des Weiteren sollte dieser Kennzahl auch mit der Dividendenrendite für 1 Jahr verglichen werden.
Dividenden­wachstums­rate 1 Jahr i
Die Dividendenwachstumsrate zeigt an, wie stark die Dividende im Vergleich zu der Dividende einer bestimmten Periode gestiegen oder gesunken ist. Die Berechnung findet nicht auf Grundlage der Kalenderjahre statt, sondern auf Basis der letzten 12 bzw. 36 Monate.
-33,33 %
-100,00 %
500,00 %
Vergleichen
Die Wachstumsrate im letzten Jahr lag unter der Inflationsrate von 1,9% in Deutschland. Dies deutet auf einen realen Wertverlust hin.
Durchschnittliche jährliche Dividenden­wachstums­rate 3 Jahre i
Die Dividendenwachstumsrate zeigt an, wie stark die Dividende im Vergleich zu der Dividende einer bestimmten Periode gestiegen oder gesunken ist. Die Berechnung findet nicht auf Grundlage der Kalenderjahre statt, sondern auf Basis der letzten 12 bzw. 36 Monate.
-7,17 %
-100,00 %
117,06 %
Vergleichen

Fonds-Information

Fonds-Volumen
ca. 16.380 Mio. EUR
0 EUR
16.380 Mio. EUR
Vergleichen
Quelle der Einkünfte
Auflagedatum
20.01.1997
Fremdkapitalquote i
Diese Kennzahl gibt das Verhältnis der direkten und indirekten Investments (Aktien, Anleihen, Immobilien, Derivate) zum Gesamtvermögen des Fonds an. Errechnet wird diese aus dem Fondsvermögen abzüglich der Barreserve. Mithilfe der Kennzahl kann bestimmt werden, zu welchem Anteil ein Fonds tatsächlich investiert ist.
17,40 %
0,00 %
29,70 %
Vergleichen
Per Gesetz dürfen Fonds höchstens eine Fremdkapitalquote in Höhe von maximal 30% haben. Dieser Fonds hat eine relativ geringe Fremdkapitalquote, was einerseits das Risiko der Überschuldung bzw. Zahlungsunfähigkeit des Fonds, aber anderseits auch den Leverage-Effekt und somit tendenziell die Eigenkapitalrendite des Fonds verringert.
Anteil liquide Mittel i
Bei dieser Kennzahl geht es um das Verhältnis zwischen den liquiden Mitteln und dem gesamten Fondsvolumen. Je höher diese Quote ist, desto geschützter ist dieser Fonds tendenziell gegen eine Schieflage, sollten Anleger massiv Gelder abziehen. Gleichzeitig muss auch in Betracht gezogen werden, dass das Ziel eines Immobilienfonds ist, den Großteil seiner Gelder in Immobilien zu investieren um damit die Rendite für die Anleger zu erwirtschaften. Eine zu hohe Liquidität kann also renditeschmälernd wirken, da das Kapital auf den Konten kaum verzinst wird.
20,00 %
-3,10 %
55,40 %
Vergleichen
Gesetzlich müssen Fonds eine Liquiditätsquote zwischen 5% und 49% einhalten. Dieser Fonds hatte eine Liquiditätsquote, die unter dem Durchschnittswert von 21% lag. Dies könnte bedeuten, dass der Fonds sich derzeit in einer starken Investitionsphase befindet. Bei der Betrachtung der Liquiditätsquote sollte auch immer die Investitionsquote analysiert werden.
Investitionsquote i
Diese Kennzahl gibt das Verhältnis der direkten und indirekten Investments (Aktien, Anleihen, Immobilien, Derivate) zum Gesamtvermögen des Fonds an. Errechnet wird diese aus dem Fondsvermögen abzüglich der Barreserve. Mithilfe der Kennzahl kann bestimmt werden, zu welchem Anteil ein Fonds tatsächlich investiert ist.
94,55 %
20,00 %
101,64 %
Vergleichen
Dieser Fonds hatte eine überdurchschnittliche Investitionsquote. Diese Kennzahl zeigt das Verhältnis des Immobilienvermögens zum Gesamtvermögen an. Also je höher die Investitionsquote, desto mehr Geld fließt in die Immobilien. Das bedeutet, dass das meiste Kapital zur Erwirtschaftung einer Rendite angelegt ist.
Rendite aus den Einkünften direkt gehaltener Immobilien
3,32 %
0,00 %
87,94 %
Vergleichen
Datum der Aktualisierung dieser Kennzahlen
11.01.2019

Immobiliencheck

Anzahl der Immobilien
140
Land/Region Top 5
Deutschland: 33,9%
Frankreich: 20,4%
Großbritannien: 15,6%
Niederlande: 5,9%
Österreich: 4,9%
Spanien: 4%
Polen: 3%
Italien: 2,8%
Rest (Europa): 9,3%
Städte/Regionen in Deutschland
Rhein-Ruhr, Stuttgart, Rhein-Main, Berlin, Hamburg, München
Stadt Klassifikation
  • A
  • B
  • C
  • D
i
Standort Klassifikation nach Bulwiengesa.
Mehr erfahren
Auslastung der Nutzung
94,0 %
Nutzungsart
Gewerblich
Bauphase
Bestand
Details zur Nutzung
Büro: 64,10%
Handel/Gastro: 19%
Hotel: 4,9%
Logistik: 6,7%
Kfz: 3,8%
Anmelden
Newsletter
Du willst schon gehen?
Trage dich jetzt in unseren Newsletter ein und wir Informieren dich über deine Chance in Immobilien zu investieren.
* Notwendige Angabe
** Über den Newsletter erhältst Du zukünftig Informationen zu unserer Plattform und den Angeboten. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung
Anmelden
Newsletter
Du willst schon gehen?
Trage dich jetzt in unseren Newsletter ein und wir Informieren dich über deine Chance in Immobilien zu investieren.