Share

Warren Buffett - auch Immobilien-Orakel?

Warren Buffett ist den meisten Menschen als Milliardär und einer der erfolgreichsten Investoren der Gegenwart bekannt. Buffett wird häufig mit der Börse und dem Handel von Aktien in Verbindung gebracht. Mit dem von Ihm aufgebauten Investment-Unternehmen „Berkshire Hathaway“ ist er an vielen Unternehmen der Welt beteiligt. Aufgrund seines Erfolgs bei Investmententscheidungen gilt er unter Fachleuten und Börsenspekulanten als Institution im Bereich Aktienhandel. Bisweilen wird er sogar als das „Orakel von Omaha“ bezeichnet, da sich seine Einschätzungen bezüglich zukünftiger Kursentwicklung von Unternehmensaktien in vielen Fällen als richtig herausgestellt haben. Warren Buffett ist längst einer der Großen des Aktienhandels.

Aber hat Warren Buffett auch Ahnung von Immobilien?

Tatsächlich dürfte sich Warren Buffet auch im Immobilienmarkt eine ausgezeichnete Expertise aufgebaut haben. Darauf deutet zumindest das 2013 gegründete Unternehmen „Berkshire Hathaway Home Services (BHHS)“ hin, das innerhalb des Berkshire Hathaway Konglomerats für den Bereich Immobilien zuständig ist. Die ersten Jahre hat sich der Fokus von BHHS dabei auf die USA beschränkt. Mittlerweile expandiert das Unternehmen jedoch zunehmend global und sucht dabei immer wieder nach internationalen Partnern für Franchise-Kooperationen.

Warren Buffett in Berlin

Einen ersten Schritt auf den deutschen Immobilienmarkt wagte Warren Buffet erst Anfang diesen Jahres. Dafür ging er einen Franchise-Vertrag mit der Berliner Maklergesellschaft Rubina ein, die nun unter dem Namen „Berkshire Hathaway Home Services Rubina Real Estate“ weitergeführt wird. Rubina’s Geschäftsmodell basiert auf der Vermittlung von hochpreisigen Wohnungen an ausländische Investoren, mit Fokus auf Berlin.

Renditeerwartung von über 20%

Dass sich die Börsen-Legende überhaupt für den Berliner Immobilienmarkt interessiert, werten viele Beobachter als ein deutliches Signal für die Renditeaussichten im Markt. Denn Warren Buffet ist dafür bekannt Investitionen zu bevorzugen, bei denen er mit mindestens 20% Rendite kalkuliert. Häufig hat er in der Vergangenheit deshalb als sogenannter Value Investor Einstiegsmöglichkeiten am Aktienmarkt zu verhältnismäßig niedrigen Bewertungen gesucht. Mit dieser Erwartungshaltung steht Warren Buffett am Berliner Immobilienmarkt jedoch auch in Kontrast zu einigen Branchen-Experten. Nach einer jahrelangen Euphorie der stark steigenden Immobilienpreise in deutschen Großstädten sind die Bewertungen nun auf einem höheren Niveau.

Kann es also sein, dass sich Buffett bei diesem Investment etwas verspätet hat? Wahrscheinlicher ist es, dass Buffett in einem attraktiven Markt auf Schnäppchenjagd gehen wird, so wie man es von seinen Aktienengagements bereits kennt. An dieser Stelle wäre es interessant zu wissen, nach welchen Kriterien er sich ausgerechnet Berlin als eine der ersten internationalen Städte für seine Immobilieninvestments ausgesucht hat und nach welchen Kriterien seine ersten konkreten Investitionen ausgesucht werden. Einen ersten Überblick über Bewertungskriterien von Immobilien liefert FINZTEP.
 

FAZIT

Es ist jedoch keinesfalls so, dass sich Buffett in Sachen Immobilien ausschließlich für den Standort Berlin interessiert. Vielmehr strebt das Unternehmen BHHS Kooperationen in verschiedenen Großstädten der Welt, wie z.B. Paris, Madrid, Mexiko-Stadt, Hong-Kong und Tokio an. Im europäischen Markt hat BHHS sein Engagement zuletzt in London durch eine Kooperation mit Kay & Co. ausgeweitet. Als nächste Investitionsziele werden Mailand, Wien und Dubai genannt.

Ob Warren Buffett tatsächlich Ahnung von Immobilien hat oder doch lieber beim Aktienhandel bleiben sollte, wird sich in den nächsten Jahren zeigen. Möglich wäre, dass Buffett die Rückkehr starker Kursschwankungen am Aktienmarkt erwartet und zunehmend nach stabilen Alternativen sucht, um sein Investmentportfolio zu diversifizieren. Zumindest das Engagement in Berlin dürfte dabei von vielen deutschen Investoren mit großer Aufmerksamkeit beobachtete werden.

Einen Tipp für Warren Buffett als Immobilieninvestor haben wir allerdings jetzt schon. Sollten seine Renditeerwartungen in den nächsten Jahren am Immobilienmarkt nicht erfüllt werden, würden wir ihm für zukünftige Investitionen einen Blick auf unseren FINZTEP Filter für Immobilienanlagen nahelegen.

Kostenloser Investment Guide zu deiner Newsletter Anmeldung

Jetzt für den Newsletter anmelden und den Immobilien Investment Guide per Mail erhalten

Über den Newsletter erhältst Du zukünftig Informationen zu unserer Plattform und den Angeboten. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kostenloser Investment Guide

Jetzt für den Newsletter anmelden und den Immobilien Investment Guide per Mail erhalten.

Über den Newsletter erhältst Du zukünftig Informationen zu unserer Plattform und den Angeboten. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.