Share

Core Immobilien: Immobilien Investments in Top-Lagen

Häufig ist bei Immobilieninvestments das Stichwort „Core“ zu hören. Was heißt Core eigentlich genau und sollte man in Core-Immobilien investieren?

 

Core Immobilien: Die Rendite-Risiko-Klassen bei Immobilien Investitionen

Der Immobilienmarkt kann mittels der beiden Kriterien Rendite und Risiko in bestimmte Klassen eingeteilt werden. Die Rendite-Risiko-Klassen zeigen das Verhältnis zwischen dem eingegangenen Risiko und der damit erzielbaren Rendite. Ein höheres Risiko wird mit einer höheren Rendite bezahlt. Es lassen sich vier Rendite-Risiko-Klassen bei Immobilien Investitionen unterscheiden: Core, Core Plus, Value-Add und Opportunistisch.

Die Klasse, bei der das meiste Risiko eingegangen wird und somit auch die höchste Rendite erzielt werden kann, heißt „Opportunistisch“. Hier wird in oftmals leerstehende Immobilien mit signifikantem Renovierungsbedarf oder in Projektentwicklungen in B- und C-Lagen investiert.

Etwas weniger Risiko wird mit der Klasse „Value-Add“ eingegangen, bei der es, wie der Name schon sagt, um die Wertsteigerung der Immobilie durch den Investor geht. Objekte mit hohem Leerstand oder mit unterdurchschnittlicher Gebäudequalität werden ausstattungstechnisch oder energetisch saniert, wodurch das Objekt nach Neuvermietung zu einem höheren Preis weiterveräußert werden kann.

Die Rendite-Risiko-Klasse „Core-Plus“ besteht aus Objekten in guten Lagen mit leichtem bis mittleren Leerstand, kurzen Mietlaufzeiten und geringem Restaurierungsaufwand. Hier wird wiederum weniger Risiko als in der Klasse Value-Add eingegangen und die erzielbaren Renditen liegen unter denen dieser Klasse.

Die vierte Klasse, in die Immobilien eingeordnet werden können, heißt „Core“. Sie besteht aus Anlagen in vollvermietete Immobilien mit langfristigen Mietverträgen in Metropolen.

 

 

Core-Immobilien sind die Rendite-Risiko-Immobilie, bei der ein geringes Risiko einer geringen Rendite gegenüber stehen.

Core-Immobilien sind die Rendite-Risiko-Immobilie, bei der ein geringes Risiko einer geringen Rendite gegenüber stehen.

 

Definition: Core Immobilien

Grundsätzlich werden unter dem Begriff „Core Immobilien“ gewerblich genutzte Bestandsobjekte aus dem Büro-, Hotel-, Handels- oder Logistikbereich sowie Standardimmobilien im Bereich Wohnen zusammengefasst. Core Immobilien sind vorrangig an Top-Standorten zu finden. Top-Standorte zeichnen sich durch eine exklusive Innenstadtlage in Großstädten wie Hamburg, Frankfurt, München und Berlin aus.

Was bei der Bewertung der Lage einer Immobilie zu beachten ist, haben wir auf unserer Wissensseite zusammengefasst. Informiere Dich dazu hier.

Die Vermietung der Core Immobilien findet ausschließlich an solvente Mieter und auf langfristiger Basis statt: Solvente Mieter sind meistens bekannte Unternehmen sowie wirtschaftlich tragfähige Vereine, Gesellschaften oder Organisationen. In diesem Rahmen weisen die Mietverträge adäquate Konditionen mit einer Laufzeit von mindestens 10 Jahren auf. Diese Mieterstruktur wird durch die 1 A-Lagen und dem daraus resultierenden wirtschaftlichen Potenzial für gewerbliche Mieter ermöglicht.

 

Core Immobilien werfen geringere, aber stabile Rendite ab

Hochwertige Bestandsimmobilien, mit anhaltender Ertragssicherheit und kaum Leerstand sind charakteristische Objekte für eine Anlagestrategie in Core-Immobilien. Die angekauften Immobilienobjekte befinden sich bereits im hochpreisigen Segment mit relativ wenig Entwicklungspotential. Daher erwarten Immobilieninvestoren zwar eine relativ geringe, aber gleichzeitig stabile Mietrendite. Es gilt das Credo der Geldanlage: Geringes Risiko führt zu geringen Renditen.

 

Der Markt für Core-Immobilien

Da Core Immobilien aufgrund ihres Rendite-Risiko-Verhältnisses für viele Investoren interessant sind, sind diese Immobilien stark nachgefragt, was sich in hohen An- und Verkaufspreisen ausdrückt. Für einen Investor, der eine Immobilie des Core-Segments verkaufen möchte, bedeutet dies, dass der Vermarktungsaufwand in der Intensität und dem zeitlichen Aspekt sehr gering ist und bei der Veräußerung der Immobilien keine Abzüge am Preis gemacht werden müssen. Für Käufer einer Core-Immobilie heißt dies jedoch umgekehrt, dass die Einkaufspreise unattraktiv sein können. Um den eigenen Renditeerwartungen gerecht zu werden, kann es notwendig werden, mehr Risiko einzugehen und zum Beispiel auf die Klasse der Core-Plus Immobilien zu setzen.

 

Zusammenfassung der Core Immobilien-Klasse

Vorteile der Core Immobilien

Zu den bedeutsamsten Vorteilen der Core Immobilien zählen:

  • dauerhaft fließende Mieteinnahmen,
  • langfristig gesicherte Erträge,
  • Planungssicherheit,
  • Leerstands- und Vermietungsrisiken,
  • Mikro- und Makrolage.

Nachteile der Core Immobilien

Je nach Markt können die Einkaufspreise hoch sein.

 

Für wen eignen sich Core Immobilen als Investitionsobjekt?

Die beschriebenen Eigenschaften der Core Immobilien weisen darauf hin, dass diese sich vorrangig für risikoscheue Anleger eignen, die Wert auf dauerhaft fließende und langfristig sichere Mieteinnahmen legen.

 

Anlagemöglichkeiten mit Core Immobilien

Sofern es zur persönlichen finanziellen Situation passt, kann der Anleger direkt in eine Immobilie der Core-Klasse investieren. Er wird hierbei Eigentümer mit allen Rechten und Pflichten und profitiert von den erläuterten Vorteilen des Core-Segments.

Doch auch für Kleinanleger ist es möglich, in Core-Objekte zu investieren. Offene und Geschlossene Immobilienfonds ermöglichen ihnen, ebenfalls von der Sicherheit und den kontinuierlichen Erträgen der Core Immobilien zu profitieren und das Portfolio um ein weiteres Segment zu diversifizieren. Die Renditeerwartungen bewegen sich in der Risikoklasse Core aufgrund der erläuterten Rahmenbedingungen mit 4-6 % auf einem relativ niedrigen Niveau.

 

Immobilienfonds, die in Core-Immobilien investieren

Die vier Offenen Immobilienfonds der Union Investment setzen gemäß der Ratingagentur Scope vorrangig auf Core Immobilien. Welche Strategien die UniImmo Fonds im Detail verfolgen, erfährst Du auf der FINZTEP-Detailseite.

Exklusive Informationen über Immobilienfonds kostenlos abonnieren:

Hier zum Newsletter anmelden
und kostenloses Ebook erhalten:


Über den Newsletter erhältst Du zukünftig Informationen zu unserer Plattform und den Angeboten. Du kannst Deine Einwilligung
jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neues aus unserem Blog:

Kostenloser Investment Guide

Jetzt für den Newsletter anmelden und den Immobilien Investment Guide per Mail erhalten.

Über den Newsletter erhältst Du zukünftig Informationen zu unserer Plattform und den Angeboten. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.