Share

Block Chain und Immobilienfonds – Innovation verfolgen!

Die Peakside Capital Advisors AG legt zum ersten Mal einen Immobilienfonds mittels einer Block Chain-Plattform auf. Somit entstand der erste Block Chain-Immobilienfonds. Die übergeordnete Idee ist, attraktive und professionell verwaltete Anlageprodukte für eine breitere Anlegerbasis unter Verwendung modernster Block Chain-Technologie bereitzustellen und alle geltenden Vorschriften zu erfüllen

Der getokenisierte Immobilienfonds

Zu diesem Zweck hat sich Peakside Capital mit dem Blockchain-Spezialisten Brickblock zusammengetan. Ziel ist die Auflage eines “tekonisierten” Fonds. Bedeutet: Anleger erhalten Token, die über eine Blockchain zugänglich und handelbar sind, anstatt über traditionelle Private-Equity- und Venture-Capital-Gesellschaften.

Bei dem Begriff Tokenisierung handelt es sich primär um einen digitalen Verbriefungsprozess von Besitzverhältnissen an bestimmten Gütern, Anlagewerten oder Rechten. Dementsprechend kann nahezu alles tokenisiert werden. Unabhängig davon ob Aktien, Handtaschen, Eigentumswohnungen oder Lizenzrechte. Jedes Objekt bzw. alles was eine Verbriefung erhalten kann, somit auch immaterielle Güter, kann in Token umgewandelt bzw. durch diese verbrieft werden. Anstatt einer urkundlichen Beglaubigung, „verbrieft“ ein Token, der einer Block Chain zugeordnet ist, die jeweiligen Besitzverhältnisse.

Block Chain und Immobilienfonds – eine perfekte Symbiose?!

 

“Wir haben uns schon immer für den Technologiebereich interessiert und die Idee eines Anlageproduktes für Block Chain war faszinierend. Wir gehen davon aus, dass eine Anlageklasse, die herkömmlicherweise nicht so liquide ist, um ein Vielfaches liquider wird. 

– Stefan Aumann, Gründungspartner von Peakside –

 

Gemäß Stefan Aumann, dem Gründungspartner von Peakside, ermöglicht der Einsatz der Block Chain für einen Fonds, eine neue Art von Investor zu gewinnen, die Liquidität zu erhöhen sowie die Kosten für die Verwaltung von Fonds zu senken. Zwar haben bereits mehrere Firmen Anteile an einzelnen Immobilien über die Block Chain verkauft, doch wird nun zum ersten Mal ein Fonds mittels Block Chain-Technologie aufgelegt.

Grundsätzlich beinhaltet die Block Chain das Potenzial, die Kosten für Investoren zu senken und für Manager, einen Fonds zu betreiben. Aktuell errichten Fonds eine separate juristische Person, bei der es sich um eine reine Zweckgesellschaft handelt, an der eine Beteiligung erworben und von einem separaten Treuhänder verwaltet wird. Ein Großteil dieses Konstruktes kann mittels der Block Chain-Technologie beseitigt werden.

Peakside Capital

Peakside Capital wird im Rahmen der Zusammenarbeit die im Eigentum befindliche Software und den juristischen Rahmen von Brickblock nutzen, zum Nachweis und zur Datenbasis eines Immobilienfonds. Durch die Tokenisierung kann Kapital aus einem globalen Investorenpool beschafft werden und Investoren aus der ganzen Welt können auf Anlagen wie die von Peakside Capital zugreifen.

Brickblock

Brickblock ist ein in Berlin ansässiges Startup und nimmt eben diese Tokenisierung von Immobilien zum Kern ihres Geschäftsmodells. Der Co-Founder Jakob Drzazga ist sich sicher, mit der Brickblock-Technologie die Finanzwelt zu revolutionieren. In dem BTC-ECHO Interview spricht Drzazga darüber, wie es in der Praxis aussieht, wenn ein Investor Immobilienanteile über virtuelle Währungen erwerben möchte.

Peakside Capital ist hingegen ein europäischer Investment Manager, der auf Immobilien fokussiert ist. Aktuell betreut Peakside Immobilien im Wert von mehr als eine Milliarde Dollar, vorrangig in Deutschland sowie Osteuropa.

 

„Wir sind unglaublich begeistert, diesen ersten Schritt zu tun, um Immobilieninvestitionen zugänglicher, erschwinglicher und effizienter zu gestalten. Das Angebot von Peakside Capital stellt einen idealen Anwendungsfall für unsere Technologie dar. Wir sind sehr stolz darauf, mit einem Unternehmen zusammenzuarbeiten, das seine Kompetenz in der Branche konsequent unter Beweis gestellt hat.“

– Jeffery Woodward, Direktor von Brickblock Limited –

 

Der Peakside Income Fund I

Der Peakside Income Fund I weist ein Eigenkapitalziel von 200 Millionen Euro auf und kann von qualifizierten Investoren und Institutionellen weltweit gezeichnet werden. Der Fonds ist spezialisiert auf gewerblich genutzte Bestandsimmobilien aus dem Bürobereich in deutschen A- und B-Städten. Die Zielgröße der einzelnen Objekte rangiert hierbei zwischen 15 und 75 Millionen Euro und strebt einen Fremdkapitalanteil in Höhe von maximal 50 Prozent an. Das Mindestzeichnungsvolumen beträgt aktuell 125.000 Euro. Über die Fondslaufzeit erwartet Peakside eine stabile Ausschüttung von 4 Prozent.

Alles Wissenswerte über die Besonderheiten von A- und B-Städten befindet sich auf FINZTEP.

Aktuell kann das hohe Mindestzeichnungsvolumen durchaus auf Kleinanleger beängstigend wirken. Allerdings ist die Tokenisierung von Immobilien über die Block Chain nicht nur für institutionelle Investoren, sondern auch für Privatanleger mit niedrigerem Startkapital in den kommenden Jahren durchaus eine Verheißung.

Aumann konstatiert in dem Zusammenhang, dass die Fortschritte in der Digitalisierung es ermöglichen, „die Liquidität und Transaktionsgeschwindigkeit im Immobilienfonds-Sektor zu steigern, sowie unsere Investorenbasis zu verbreitern“. „Somit können nun Produkte, die den hohen Qualitätsansprüchen von institutionellen Investoren genügen, auch Investoren angeboten werden, die vorher durch die höheren Mindestzeichnungstranchen nicht mit uns hätten zusammenarbeiten können.“ Es bleibt abzuwarten, inwieweit auch Privatanleger mit niedrigerer Anlagesumme in Zukunft in Block Chain-Immobilienfonds investieren können.

Block Chain-Immobilienfonds, ein Fazit

Bloch Chain-basierte Lösungen, wie sie Brickblock bereitstellt, werden den Immobiliensektor maßgeblich verändern. Der Zugang zu verschiedenen Anlegerklassen und die Transparenz auf den globalen Immobilienmärkten können den gesamten Sektor verbessern und vereinfachen. Diese strategische Partnerschaft und das demokratisierte Investmentprodukt haben das Potenzial, einen Wendepunkt im Immobilieninvestmentmanagement zu markieren.

Exklusive Informationen über Immobilienfonds kostenlos abonnieren:

Hier zum Newsletter anmelden
und kostenloses Ebook erhalten:


Über den Newsletter erhältst Du zukünftig Informationen zu unserer Plattform und den Angeboten. Du kannst Deine Einwilligung
jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte Dich außerdem interessieren:

Kostenloser Investment Guide

Jetzt für den Newsletter anmelden und den Immobilien Investment Guide per Mail erhalten.

Über den Newsletter erhältst Du zukünftig Informationen zu unserer Plattform und den Angeboten. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.