Share

Der Anlagehorizont von Immobilien Investments

Es gibt viele Faktoren, die bei der Investitionsentscheidung in Immobilienanlagen eine Rolle spielen. Ein wichtiger Faktor ist mit Sicherheit der Anlagehorizont der jeweiligen Anlageklasse. Anlageprodukte mit längeren Laufzeiten locken häufig mit einer höheren Rendite. Allerdings ist nicht jeder Anleger dazu in der Lage oder dazu bereit, seine Ersparnisse über mehrere Jahre oder sogar Jahrzehnte fest an eine Anlage zu binden.

Was meint der Anlagehorizont?

Der Anlagehorizont einer Geldanlage beschreibt grundsätzlich die Dauer, in der das investierte Kapital fest an die Anlage gebunden ist. Ein Anlageprodukt wird beispielsweise mit 5 Jahren ausgewiesen. Dementsprechend kann das investierte Geld in der Regel nicht vor Ablauf dieser 5 Jahre vom Emittenten zurückverlangt werden. Legt der Investor allerdings Wert auf Flexibilität oder benötigt er das Geld vor Ablauf der festgeschriebenen Laufzeit, sollte eine Geldanlage mit kürzerer Laufzeit in Betracht gezogen werden. Folglich ist es sinnvoll, sich bei der Auswahl einer Immobilienanlage mit den Laufzeiten der unterschiedlichen Anlageformen auseinanderzusetzen.

3 Anlagehorizonte im Überblick

Für die Anlage in Immobilien stehen dem Anleger geschlossene Immobilienfonds, offene Immobilienfonds, ETFs und seit einiger Zeit auch das Crowdinvesting zur Verfügung. Zu beachten ist, dass sich die Laufzeiten sowohl zwischen den Anlageformen, als auch zwischen den einzelnen Produkten innerhalb einer Anlageform unterscheiden. Neben der Anlageform sollte demnach auch das Produkt im Hinblick auf den Anlagehorizont geprüft werden.

Anlagehorizont Geschlossener Immobilienfonds

Geschlossene Immobilienfonds haben eine vergleichsweise lange Laufzeit. Hier muss der Anleger mit einem Investitionshorizont zwischen 3 und 15 Jahren rechnen. Eine vorzeitige Auszahlung ist üblicher Weise nicht vorgesehen, da das Fonds Management das eingesammelte Kapital im Sinne der Fond-Strategie einsetzt und damit bindet. Für den Geschlossenen Immobilienfonds entscheiden sich daher häufig Anleger, die ihr Geld langfristig investieren wollen und auch entsprechend lange auf ihr investiertes Kapital verzichten können.

Anlagehorizont Offener Immobilienfonds und ETFs

Offene Immobilienfonds und ETFs sind demgegenüber deutlich flexibler. Grundsätzlich hat der Anleger zwei Möglichkeiten, Anteile an Offenen Immobilienfonds zu erwerben. Zum einen können Anteile direkt vom Emittenten erworben werden. Bei dieser Variante besteht in der Regel eine Kapitalbildung von 2 Jahren. Allerdings bestimmt der Emittent die Phasen, in denen er neue Anteile ausgibt. Es können also nicht zu jedem Zeitpunkt Anteile direkt vom Emittenten bezogen werden.

Alternativ können Anteile an Offenen Immobilienfonds, ähnlich wie bei ETFs, aber auch über die Börse erworben werden. Hier kann der Anleger frei entscheiden, wie lange er seine Anteile halten möchte, bzw. wann er sie wieder veräußern möchte. Dabei ist zu beachten, dass sich der Preis für die Anteile nach Angebot und Nachfrage bestimmt. Prinzipiell wird der Handel über die Börse und die damit einhergehende Flexibilität beim Kauf und Verkauf jedoch von vielen Investoren als Vorteil betrachtet. In der Regel entscheiden sich Anleger gerade aufgrund der Flexibilität für Offene Immobilienfonds oder ETFs. Ziel ist es, das eingesetzte Kapital schnell wieder in liquide Mittel umwandeln zu können.

Anlagehorizont Crowdinvesting

Crowdinvesting in Immobilien nimmt eine gewisse Sonderposition bei der Kalkulation der Laufzeiten ein. Es handelt sich um eine relativ junge Form der Geldanlage, daher sind aktuell noch wenige Referenzwerte vorhanden. Zudem unterteilt sich der Bereich noch einmal in Crowdinvesting und Crowdinvesting-Anleihen. Beim Crowdinvesting findet sich für die meisten Produkte eine Anlagedauer zwischen 1 und 3 Jahren. Bei Crowdinvesting-Anleihen können es hingegen bis zu 20 Jahre werden. Generelle Aussagen zum Anlagehorizont sind hier schwer zu treffen.
 

FAZIT

Der Anlagehorizont einer Anlage ist und bleibt natürlich nur ein Faktor von vielen, der bei der Investitionsentscheidung von Bedeutung ist. Ein Blick auf die Laufzeit kann aber zweierlei bewirken:

  • Anlageformen, die für die eigene Investitionsstrategie nicht infrage kommen, können von Beginn an ausgeschlossen werden.
  • Der Überblick wird erleichtert, sodass sich der Anleger bei der weiteren Entscheidungsfindung auf die übriggebliebenen Anlageformen konzentrieren kann.

Ein hilfreiches Tool, um sich Immobilienanlagen entsprechend der Laufzeit vorsortieren zu lassen, ist unser FINZTEP-Filter für Immobilienanlagen.

Neues aus unserem Blog

Kostenloser Investment Guide zu deiner Newsletter Anmeldung

Jetzt für den Newsletter anmelden und den Immobilien Investment Guide per Mail erhalten

Über den Newsletter erhältst Du zukünftig Informationen zu unserer Plattform und den Angeboten. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kostenloser Investment Guide

Jetzt für den Newsletter anmelden und den Immobilien Investment Guide per Mail erhalten.

Über den Newsletter erhältst Du zukünftig Informationen zu unserer Plattform und den Angeboten. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.