Totalverlustrisiko

Der Begriff des Totalverlustrisikos ist vom Gesetzgeber nicht gesetzlich legitimiert. Sind zum Beispiel die Mieteinnahmen einer Fondsgesellschaft nicht mehr ausreichend, um die Zinsen für das Fremdkapital zu begleichen, kann eine Folge die Insolvenz der Fondsgesellschaft sein. In dem Fall erleiden die Anleger einen Totalverlust des angelegten Kapitals.

Zurück zum Glossar

Kostenloser Investment Guide

Jetzt für den Newsletter anmelden und den Immobilien Investment Guide per Mail erhalten.

Über den Newsletter erhältst Du zukünftig Informationen zu unserer Plattform und den Angeboten. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.